Objektkredit

Objektkredit – Was ist das?

Man schließt einen Objektkredit ab, um beispielsweise eine Immobilie wie ein Haus, eine Wohnung oder ein Grundstück zu finanzieren. Beim Abschluss dieses Kredites wird eine Grundschuld ins Grundbuch eingetragen, um das Objekt abzusichern. Dies wird zur Sicherheit der Bank gemacht, dass Sie im Falle eines Zahlungsverzugs des Kreditnehmers die Immobilie verpfänden kann, um somit den Kreditbetrag wieder zu erhalten. Man bezeichnet den Objektkredit auch als Hypothekenkredit oder Hypothekendarlehen.

Merkmale des Objektkredites

Einen Objektkredit erkennt man daran, dass eine relative hohe Darlehenssumme aufgenommen wird, welche aber wiederum zu relativ niedrigen Zinsen zurückgezahlt werden kann. Die Immobilie ist dabei stets die Sicherheit für die Bank, um diesen hohen Kreditbetrag bei Zahlungsunfähigkeit zurück zu bekommen.

Wie hoch sind die Raten und wie lang ist die Laufzeit beim Objektkredit?

Wie bei jeder anderen Kreditform auch, werden die Ratenhöhe und die Laufzeit individuell verhandelt und individuell festgelegt. Kreditnehmer kann jede volljährige Person sein, welche einen Wohnsitz in Deutschland hat und keine negativen Schufa-Einträge besitzt. Diese Kreditart ist jedoch zweckgebunden, sprich der Kauf oder die Renovierung einer Immobilie sind hierfür erforderlich. Weiterhin ist es egal, ob die Immobilie privat oder geschäftlich genutzt wird. Sie können somit der Eigentumswohnung, über das Einfamilienhaus bis hin zu einer Lagerhalle oder einen großen Geschäftsgebäude alle Immobilien über diese Kreditart finanzieren. Ebenso ist es möglich öffentliche Gebäude oder sogar einen Flughafen damit finanziell zu unterstützen. Es kommt selten vor, dass die Banken Unterschiede nach der Objektart machen. Zwingend erforderlich ist nur, dass der Kreditgeber die Voraussetzungen erfüllt, eine gute Bonität nachweisen kann und über die erforderlichen Sicherheiten verfügt.

Was müssen Sie beim Abschluss eines Objektkredites beachten?

Da ein Objektkredit meist über größere Darlehensbeträge abgeschlossen wird, ist es notwendig, dass Sie im Vorfeld auch ein gewisses Eigenkapital angespart haben und die Rückzahlung des Kredites gut durchdacht und geplant haben. Je höher der Eigenkapitalanteil, desto besser stehen Ihre Chancen einen Kredit zu bekommen und desto weniger müssen Sie zurückzahlen. Überlegen Sie sich, welchen maximalen Betrag Sie monatlich für die Abzahlung zur Verfügung haben, um trotzdem noch einen gewissen finanziellen Spielraum zu haben. Auch bei einem kurzfristig eintretenden finanziellen Engpass müssen Sie in der Lage sein, die monatlichen Raten zurückzuzahlen.

Wie bei jeder anderen Kreditform auch, ist es immer sinnvoll sich im Vorfeld einige Angebote einzuholen und diese miteinander zu vergleichen. Entscheiden Sie sich erst dann für einen Anbieter, wenn Sie wirklich alles geprüft haben und sicher sind, diesen Kredit wirklich abschließen zu können und zu wollen.