Hypothekenlinie – Was versteht man darunter?

Im Verlauf der Zeit können auf ein Grundstück verschiedene Hypotheken aufgenommen worden sein. Die Hypothekenlinie bezeichnet genau diesen Verlauf aller bisher aufgenommenen Hypotheken. Ebenso stellt der Hypothekenverlauf alle aufgenommenen Hypotheken bei einer Bank dar, wobei hierbei nicht nur Grundstücke dazu zählen. Der Hypothekenverlauf kann also auch mit einer Art Kreditlinie vergleichen werden, welche darüber Aufschluss gibt, ob der Kreditnehmer immer seinen Rückzahlungen ordnungsgemäß und rechtzeitig nachgekommen ist. Hat der Kreditnehmer einen positiven Verlauf so werden ihm in Zukunft sicherlich weitere Kredite gewährt werden. Ist die Kreditlinie oder Hypothekenlinie eher negativ, wird es schwieriger bis gar nicht mehr möglich werden eine Hypothek bewilligt zu bekommen.

Die Berechnung der Hypothekenlinie erfolgt anhand es Zahlungsverhaltens aller geleisteten Teilbeträge. Haben Sie versäumt auch nur eine Rate rechtzeitig zu zahlen, kann dies schon eine negative Auswirkung auf Ihr Zahlungsverhalten haben.

Wo findet die Hypothekenlinie Anwendung?

In der Regel wird die Hypothekenlinie nur bei Banken niedergeschrieben. Die Banken sind demnach die einzigste Stelle, wo man Auskunft über die Hypothekenlinie einer Person bekommen kann. Da es keinen Austausch der Banken untereinander bezüglich der Kreditlinie einer Person gibt, kann eine Person mehrere Hypothekenlinien haben.

Ebenfalls führen Banken Hypothekenlinien, wenn sie mehrere Gebäude mit Hypotheken versehen haben. Diese Aufzeichnung erleichtert es den Unternehmen einen Überblick über alle bestehenden Immobilienkredite zu bekommen.

Sonstige Informationen zur Hypothekenlinie

Eine Hypothekenlinie muss nicht durchgängig sein. Es ist durchaus möglich, dass gewissen Pausen enthalten sind, da Sie ja nicht ständig Hypotheken aufnehmen müssen. Wichtig für Sie zu wissen ist allerdings, dass die vergangenen Hypothekenlinien Einfluss auf die Vergabe künftiger Hypotheken haben. Sollten Sie also bei Ihrer ersten Hypothek, welche sagen wir 15 Jahre zurück liegt, eine Rate nicht rechtzeitig gezahlt haben, in den folgenden 15 Jahren jedoch ein korrektes Zahlungsverhalten nachweisen können, kann Ihnen dennoch eine neue Hypothek aufgrund der vor 15 Jahren negativen Hypothekenlinie verwehrt werden.

Eine Hypothekenlinie kann auch gelöscht werden, sofern Sie nicht vorhaben, weitere Kredite dieser Art in Anspruch zu nehmen. Die Bank muss diesem Vorgang jedoch immer zustimmen.