Budget

Budget – Was versteht man darunter?

Als Budget bezeichnet man die Summe aller finanzieller Mittel, welche für ein bestimmtes Projekt zur Verfügung stehen. Unterschieden wird der Begriff Budget für die Finanzwirtschaft und im Rahmen der Betriebswirtschaftslehre.

In der Finanzwirtschaft bezeichnet das Budget den Haushaltsplan, sprich die Vorhersage von öffentlichen Einnahmen und Ausgaben eines Haushaltsjahres. Das Budget ist folglich ein Instrument der Finanzpolitik.

In der Betriebswirtschaftslehre dagegen definiert das Budget den Gesamtplan aller zu erwartenden Einnahmen und Ausgaben eines Unternehmens. Hierbei wird ein Budgetplan erstellt, welcher die finanziellen Ressourcen eines Unternehmens steuert und die Zahlen aus der Buchhaltung zugrunde legt. Beinhaltet können sowohl Personalkosten als auch Investitionskosten sein.

Der Budgetplan

Der Budgetplan steuert die Verteilung der finanziellen Ressourcen. Hierbei ist der geplante Umsatz ein zentraler Bestandteil der Budgetplanung. Teile der Bugdetplanung sind unter anderem das Personalbudget, das Investitionsbudget, das Forschungsbudget, das Entwicklungsbudget oder das Marketingbudget.

Welche Budgetziele gibt es?

Zur Finanzplanung eines jeden Unternehmens ist es notwendig, ein Budget zu definieren. Die Unternehmensführung legt dabei die höchsten Budgetziele fest. Jede weitere untergeordnete Hierarchieebene legt ableitend ihre eigenen Budgetziele fest. Hierbei dient das Budget als Transparenz, denn alle erwarteten Kosten und Erlöse werden gegenüber gestellt. Damit kann man Liquiditätsrisiko berechnen, Obergrenzen und Zielvorgaben für Ausgaben bzw. Kosten oder Untergrenzen und Zielvorgaben von Erlösen bzw. Erträgen festlegen. Weicht das Budget ab, müssen dies die jeweiligen Budgetverantwortlichen erklären.

Welche Zeithorizonte gibt es für ein Budget?

Budgets werden in der Regel in verschiedenen Zeithorizonten betrachtet. Man unterscheidet zwischen langfristigen (5 – 10 Jahre), mittelfristigen (1 – 5 Jahre) und kurzfristigen (weniger als 1 Jahr) Budgets.

Das langfristige Budget dient der strategischen Planung des Unternehmens. Diese wird immer über einen langen Zeitraum von ca. 5 – 10 Jahren angelegt. Die strategische Planung umfasst alle budgetären Mittel, welche zur Umsetzung der Unternehmensstrategie benötigt werden und dient damit der Zukunftssicherung des Unternehmens.

Das mittelfristige Budget beinhaltet die taktische Planung der nächsten 1 – 5 Jahre. Dieses Budget ist zur Umsetzung der Strategiemaßnahmen notwendig. Abgeleitet wird dieses aus der strategischen Planung.

Das kurzfristige Budget stellt die operative Planung dar und ist mit einem Zeitraum von 1 Jahr oder weniger sehr kurzfristig angelegt. Diese berücksichtigt auch nur das benötigte Budget für einzelne Geschäftsvorfälle. Zugrunde liegen hierbei die kurzfristigen Finanzdaten der Gewinn- und Verlustrechnung sowie dem Liquiditätsplan.

Der Begriff Budget zieht sich jedoch durch das gesamte Leben. Ein Budget wird sowohl bei einem Bauvorhaben eine Rolle spielen, wenn es um die Genehmigung von Krediten geht, als auch bei der Umsetzung von privaten Projekten und sein es nur die Anschaffung eines neuen Laptops oder Fernsehers. Eine Familie muss hierbei auch genau ihr verfügbares Budget im Auge haben, um entscheiden zu können, ob diese Anschaffung getätigt werden kann.