Barkredit – Was versteht man darunter?

Bei dieser Kreditform wird, im Vergleich zu anderen Kreditformen, das Kreditvolumen sofort zur Verfügung gestellt. Somit wird das Geld umgehend auf das Konto des Kreditnehmers überwiesen, und diesem steht es direkt zur Auszahlung zur Verfügung. Die Auszahlung kann zum einen über den Schalter bei einer Filialbank erfolgen oder bei einer Direktbank, welche keine Filialen hat, über einen ausgewählten Kurierdienst. Der finanzielle Rahmen des Barkredits lässt sich mit einem Kleinkredit vergleichen, welchen man zur Überbrückung kurzfristiger finanzieller Engpässe nutzen kann. Beispiel könnten hier der eingeräumte Dispokredit sein, welcher von der Bank als Überziehungskredit gewährt wird, welche am Bankschalter oder am Automaten sofort in bar verfügbar ist.

Genau genommen ist der Barkredit also nur ein anderer Begriff für Dispokredit oder Kontoüberziehung, womit die meisten schon mehr anfangen können. Man spricht also nicht von einem Kredit mit Anfrage, Prüfung, SCHUFA, Laufzeit und hohen Zinsen, sondern von einem Überziehungsrahmen eines Girokontos, welches bei guter Bonität bereits mit Eröffnung des Girokontos eingeräumt werden kann. Das Minus auf dem Konto entspricht dann dem Barkredit.

Die Höhe des Kreditbetrages hängt von diversen Faktoren ab. Diese können das monatliche Einkommen, Schufaeinträge sowie Kontobewegungen insbesondere Zahlungen sein. Fallen diese Faktoren negative aus, kann es passieren, dass der Kredit verweigert wird.

Einsatzgebiet des Barkredites

Ein Barkredit kann sowohl Privatpersonen als auch Firmen gewährt werden. Wird einer Firma ein Dispokredit gewährt, kann dieser natürlich deutlich höher ausfallen, als dies bei einem privaten Konto der Fall ist. Ebenso ist es möglich einem Verein oder anderen Institutionen ein Barkredit zu gewähren. In vielen Fällen wird er gegen Ende des Monats in Anspruch genommen, wenn die laufenden Kosten in dem Monat den Verfügungsrahmen schon überschritten haben, jedoch noch in diesem Monat gezahlt werden müssen. Es ist sozusagen eine Überbrückungslösung. Oft wird der Dispokredit auch als Konsumkredit genutzt, wenn zum Beispiel teure Anschaffungen wie Möbel getätigt werden müssen. Der Kreditnehmer muss hierbei keine Angaben leisten, für welchen Zweck er den Barkredit einsetzen möchte und kann somit über das Geld frei verfügen.

Informatives zum Barkredit

Die Bank lässt sich bei dieser Kreditform das höhere Risiko bezahlen, indem der Zinssatz hierbei höher ist als bei einer anderen Kreditform. Auch entfällt eine längere Prüfung Ihres Antrages und die Prüfkriterien sind in diesem Fall nicht so hoch.

Der Zins berechnet sich nach der vereinbarten Rückzahlungsfrist. Sollte der Kreditnehmer die Rückzahlungsfrist versäumen, können die Zinsen nochmals erhöht werden. Bei Dispokredit entscheidet der Kreditnehmer selbst, wann die eingeräumte Kreditlinie ausgeschöpft ist und wann die Rückzahlung wieder erfolgt. Diese Kreditlinie sollte nicht überzogen werden und auf Anforderung umgehend zurückgezahlt werden. Anderenfalls fallen extrem hohe Zinsen an, welche als Überziehungszinsen bezeichnet werden. Der Dispokredit eignet sich somit wegen der hohen Zinsen nur für eine kurze Zeit.