AAA Kredit -Was ist das?

Ein AAA Kredit wird nur an Kreditnehmer (natürliche oder juristische Personen) vergeben, welche eine höchst mögliche Bonität vorweisen können. Die Bonität sagt aus, wie kreditwürdig ein Unternehmen oder eine Person ist und schätzt ab, wie wahrscheinlich es ist, dass eine gesicherte und unproblematische Rückzahlung des Kreditbetrages inklusive Zinsen zu erwarten ist. Zur Bonitätsbestimmung werden Ratingagenturen oder auch Kreditinstitute beauftragt, welche die Bewertungen vergeben. Hierbei werden wirtschaftliche Aspekt und bei Privatpersonen auch zusätzlich persönliche Aspekte mit einbezogen.

Die Einstufung dieser Bewertungen wird in sogenannte Ratingcodes wieder gegeben. Hierbei ist die AAA Bewertung (auch Aaa oder Triple A genannt) die höchste Bewertung der Bonität eines Schuldners für einen Kredit. Erhält ein Unternehmen oder ein Staat eine AAA Bewertung, so wurde hierbei nicht nur eine gründliche Prüfung vorgenommen, viel mehr wurde eine langfristige Prognose vorgenommen. Berücksichtigt werden hier unter anderem wie das Unternehmen aufgestellt ist, die aktuelle Auftragslage, welche Gewinne erwirtschaftet wurden oder welchen Verschuldungsgrad das Unternehmen hat. Deutschland hat zum Beispiel ein Rating von AAA.

Welche Vorteile bietet ein AAA Kredit?

Vorteil für den Schuldner ist, dass er relativ leicht einen Kredit bewilligt bekommt. Ebenfalls ist ein positives Rating für Aktiengesellschaften entscheidend, um für bestimmte Bereiche an der Börse zugelassen und somit besser vermarktet zu werden.

Vorteil für den Gläubiger ist, dass sein Risiko der Nichtrückzahlung des Kreditbetrages inkl. Zinsen im vorgegebenen Zeitraum bzw. das Risiko des Kreditausfalls nahezu bei null liegt. Es ist zwar sehr unwahrscheinlich, dass ein AAA Kredit ausfällt, dennoch kann es vorkommen. Wenn man sich also dazu entscheidet einen AAA Kredit zu vergeben, ist auch hier Vorsicht geboten.

Wer kann als Rating Agentur fungieren und warum sind diese oft umstritten?

Es gibt weltweit 3 Rating-Agenturen, die den Markt zu mehr als 90% vereinnahmen. Diese sind: Moodys, Fitch und Standard & Poors, welche alle Ihren Hauptgeschäftssitz in den Vereinigten Staaten, was von anderen Staaten hin und wieder als parteilich empfunden wird. Diese Ratingagenturen haben großen Einfluss auf die Entwicklung der Rentenmärkte.

Seit der Finanzkrise im Jahr 2008 hat die Bewertung von Unternehmen oder Staaten deutlich an Bedeutung gewonnen und der Markt wird mit diesem Bewertungsinstrument stark beeinflusst.

Rating-Agenturen sind sehr umstritten. Grund hierfür ist, dass diese von den Unternehmen oder Staaten finanziert werden, welche von ihnen bewertet werden sollen. Eigennutzen??? Um nur ein Beispiel zu nennen: US Investmentbank Lehmann Brothers befand sich bereits in großen finanziellen Schwierigkeiten und dennoch wurde ihr kurz vor der Pleite noch eine gute Bonität bescheinigt. Natürlich durch eine höhere Zahlung an die Rating-Agentur, als ursprünglich vereinbart.

Welche Bedeutung hat das Rating für ein Unternehmen?

Besitzt ein Unternehmen ein besseres Rating, ist es für dieses einfacher Zugang zu weiteren Börsensegmenten zu bekommen. Zum anderen fällt es Investoren leichter einen niedrigeren Zinssatz zu vereinbaren, da ja das Risiko durch die Bewertung sehr gering bis null ist. Zusätzlich bedienen sich auch Banken bei der Vergabe von Krediten an Ratings der offiziellen Agenturen, um eine Kreditvergabe besser abschätzen zu können. Da bei Rating auch wirtschaftliche Faktoren zu Rande. gezogen werden, erhält die Bank somit eine allgemeine Übersicht der wirtschaftlichen Gesamtlage des Unternehmens.