payleven Logo

payleven – was kann SumUps kleiner Bruder?

Kurz und knapp gesagt, handelt es sich bei dem Anbieter um einen der vielen Anbieter in dem Bereich der Kartenlesegeräte auf dem Markt. Die Kunden kommen in den Genuss eines sehr hochwertigen und umfangreichen Kassensystems für den eigenen Betrieb und profitieren von einer großen Anzahl an verschiedenen Tools und weiteren Vorteilen. Der Markt der Kassensysteme verfügt über viele verschiedene Anbieter, aus welchen die Kunden bei der Wahl des Systems für ihre Kasse wählen können. Einige der Hersteller verfügen dabei über viele Jahre der Erfahrung, während anderen Anbieter neu auf dem Markt sind.

Zu den neueren und somit jüngeren Anbietern auf dem Markt gehört der besagte Anbieter. Das geht jedoch nicht mit der Tatsache einher, dass dieser qualitativ minderwertige Produkte anbietet. Genau das Gegenteil ist bei dem Unternehmen der Fall. Es bietet seit dem Jahr seiner Gründung im März 2012 ausschließlich gute und hochwertige Kassensysteme an und entwickelt diese immer weiter. So bietet es den Kunden ausschließlich hochwertige Systeme zu einem fairen Preis, was unter anderem ein Grund für den wachsenden und gefestigten Kundenstamm ist.

Bei dem Anbieter handelt es sich nicht nur um einen jungen und innovativen Anbieter, sondern er zählt auf dem Markt der Kassensysteme zu den Mobile-Payment-Anbietern. Seit dem Jahr seiner Gründung hat sich das Unternehmen immer und immer weiter entwickelt. Die harte Arbeit und die starke Konzentration auf die Zufriedenheit der Kunden, hat sich ausgezahlt. Denn heute zählt der Anbieter zu den führenden Fintech-Unternehmen, was den Bereich der mobilen Möglichkeiten der Zahlung zum Beispiel mit der EC Karte oder auch mit verschiedenen Kreditkarten angeht. Dass es sich bei dem Anbieter um einen erfolgreichen und hochwertigen Anbieter handelt, bezeugt unter anderem die Tatsache, dass es sich mit seinen Produkten und seinem gesamten Angebot bereits in über elf Märkten auf zwei Kontinenten ausgebreitet und stabilisiert hat. Aktuell beschäftigt das Unternehmen über 170 Mitarbeiter. Unter anderem agiert das Unternehmen auf den Märkten in:

  • Deutschland
  • Österreich
  • den Niederlanden
  • Spanien
  • Polen

Seine beiden Sitze hat das Unternehmen zum einen in der deutschen und der englischen Hauptstadt – sprich in Berlin und in London.

An wen richtet sich das Angebot des Anbieters?

Dass sich immer mehr Menschen für das Angebot des Unternehmens interessieren und auch immer mehr Kunden die Leistungen und Produkte für sich und ihre Betriebe in Anspruch nehmen, liegt an der Tatsache, dass es sich bei dem Kassensystem um ein flexibles System für alle unterschiedlichen Bereiche handelt. Jeder Kunde aus jedem Bereich, sei es in der Gastronomie, in dem Einzelhandel oder auch in einem anderen Gewerbe, profitiert auf seine ganz persönliche Art und Weise von den Systemen. Alle Kunden, welche Wert darauf legen, eine schnelle und vor allem einfache Zahlung mit der Karte anbieten zu können, profitieren von dem System des beliebten und vor allem international bekannten Anbieters.

Die Funktionsweise der mobilen Kartenleser

Um die mobilen Kartenleser nutzen zu können, müssen sich die Kunden zunächst einmal mit der entsprechenden Hardware ausstatten. Wenn sie über die Hardware verfügen, müssen sie sich bei dem Unternehmen registrieren. Nur mit der Registration können die Kunden die Vorteile des Anbieters nutzen und von diesen profitieren. Zu guter Letzt müssen die Menschen auch über das entsprechende Endgerät verfügen, auf welchem sich die entsprechende App befindet.
Wichtig für die Funktionsweise des Gerätes ist die Tatsache, dass dieses während der Transaktion auf das internet zugreifen muss. Dabei ist es vollkommen egal und dem Kunden überlassen, ob er für diese Zwecke das mobile oder das stationäre Internet nutzen möchte. Auch die Inbetriebnahme des Gerätes stellt einen wichtigen und fundamentalen Bestandteil der Funktionsweise des Gerätes dar. Um das Gerät in Betrieb nehmen zu können, müssen sich die Betroffenen zunächst einmal auf der Webseite des Anbieters registrieren. Sobald sie die Registration abgeschlossen haben, können sich die Kunden den passenden Kartenleser bestellen. Allerdings arbeitet das Unternehmen mit vielen weiteren Kooperationspartnern zusammen, was zu der Tatsache führt, dass sich die Kunden die Geräte bei dem Vertriebspartner kaufen können. Sobald die Kunden einen Account angelegt haben, können sie sich die passenden und vor allem die obligatorische App auf das Endgerät herunterladen. Je nachdem, über welches Endgerät die Nutzer verfügen, erfolgt der Download der App über GooglePlay oder auch über den AppStore. Bei dem Endgerät handelt es sich entweder um ein Smartphone oder über ein Tablet. Um das Kartenlesegerät nutzen zu können, müssen die Kunden das Gerät nun über Bluetooth oder auch über WLAN mit dem Endgerät verbinden. Sobald die Kunden die App aktivieren, können sie die Zahlungen über die Kreditkarte oder auch andere Karten entgegennehmen.

Die Zahlung mit Karte

Damit die Kunden mit der Karte zahlen können, müssen die Nutzer den zu zahlenden Betrag in der App eingeben. Sobald dies geschehen ist, kann der Kunde, welcher die Zahlung mit der Karte durchführen möchte, die Karte in das Kartenlesegerät stecken. Um die Zahlung mit der Karte zu bestätigen, gibt der Kunde die PIN seiner Karte in das Kartenlesegerät ein oder bestätigt die Zahlung mit seiner Unterschrift. Ein sehr großer Vorteil, welcher mit dem Kartenlese gerät des Unternehmen einhergeht, ist die Tatsache, dass die Nutzer von ihren Kunden nicht nur die Zahlungen mit den klassischen und gängigen Karten entgegennehmen können, sondern auch Zahlungen via NFC ausschließlich in der Plus-Version annehmen dürfen.

Die Belege

Um die Belegen drucken zu können, senden die Nutzer diese an den Bondrucker. Dort können die Nutzer die Belege entweder direkt drucken oder per E-Mail an die Kunden schicken und Papier sparen.

Die Kartenlesegeräte

Bezüglich der Geräte, welche die Karten der Kunden lesen, haben die Kunden des Unternehmens die Wahl zwischen verschiedenen Ausführungen. Bei diesen handelt es sich um die Classic- und um die Plus-Version. Die Plus Version zeichnet sich unter anderem durch die Eigenschaft aus, dass sie, im Gegensatz zu der Classic Version NFC-fähig ist.

Von welchen zusätzlichen Funktionen können die Menschen bei dem Unternehmen profitieren?

Wenn sich die Kunden aus den unterschiedlichen Bereichen für die Geräte des Anbieters entscheiden, kommen sie nicht nur in den Genuss der Kartenlesegeräte an und für sich, sondern sie treffen auch auf viele weitere interessante und spannende Zusatzfunktionen.

So ermöglicht das Unternehmen den Nutzern, welche sich für das System entscheiden, auch die Möglichkeit die Zahlungen über das Telefon zu akzeptieren. Um diese Art und Weise der Zahlung akzeptieren und den Kunden anbieten zu können, stellt das Unternehmen in seiner App die entsprechenden Einstellungen zu Verfügung. Außerdem können die Kunden alle eigenen Produkte oder auch Dienstleistungen in der App abspeichern. Sollte es zu einem Zahlungsfall kommen, können die Nutzer diesen einfach und vollkommen unkompliziert aufrufen. Das spart viel Zeit, welche bei der manuellen Eingabe der Preise verloren geht. Außerdem erlaubt es die App den Nutzern individuelle Berichte zu den Zahlungen mit der Karte hinzuzufügen und Konten für die Mitarbeiter zu erstellen.
Zusätzlich können die Nutzer weitere Geräte an das Kartenlesegerät anschließen.
Welche Karten akzeptiert das Kartenlesegerät des Unternehmens?

Die Nutzer des Kartenlesegerätes des Anbieters, können mit dem Kartenlesegerät folgende Karten akzeptieren:

  • American Express
  • Maestro
  • V-Pay
  • Visa
  • Mastercard
  • telefonische Zahlungen

Wie sicher ist die Zahlung über die mobilen Kartenlesegeräte des Unternehmens?

Viele Menschen stellen sich die Frage der Sicherheit dieser mobilen Kartenlesegeräte. Dabei müssen sich die Betroffenen absolut keine Sorgen oder Gedanken machen. Denn die Sicherheit bezüglich der Daten bei den Geräten des Anbieters entspricht den strengen und gängigen Standards.

Das Unternehmen verspricht seinen Kunden eine 100 prozentig sichere Abwicklung der Zahlungen sowohl für die Händler, als auch für die Endkunden. Um dieses Versprechen halten zu können, arbeitet das Unternehmen bei dem Chip und PIN-Verfahren mit MV Level 2 und PCI PTS 3.1-konformen Standards bezüglich der Verschlüsselung der Daten. Außerdem überprüft das Unternehmen vor der Freischaltung der Geräte die Identität des Händlers, welcher sich für die Nutzung des Systems anmeldet und sich auf der Seite des Anbieters registriert.

Der Service des Anbieters

Sollte es zu Fragen und auch zu Problemen kommen, lässt das Unternehmen seine Kunden nicht mit diesen alleine und hilft ihnen professionell und freundlich weiter. Für diese Zwecke steht das Unternehmen seinen Mitarbeitern mit seinem telefonischen Kundenservice und mit seinem Live-Chat mit Rat und Tat beiseite. Erreichen können die Kunden diesen montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr. Rund um die Uhr können sich die Menschen per E-Mail an den Kundenservice wenden. Die Antwort erfolgt jedoch erst zu den genannten Arbeitszeiten des Kundenservices.

Die Kosten für die Leistungen und Geräte des Anbieters

Die Kosten für das Angebot des Anbieters lassen sich in verschiedene Bestandteile aufteilen.

Die Hardware

Der Kartenleser des Unternehmens kostet die Betroffenen in der Classic-Version um die 65 Euro zzgl. der Mehrwertsteuer. In der Plus-Version, zahlen die Menschen 79 Euro zzgl. der Mehrwertsteuer. Das Unternehmen bietet seinen Kunden außerdem praktische Hardwarepakete an, welche aus einem mobilen Drucker und aus einem Kartenlesegerät bestehen. Wer sich für dieses Paket entscheidet, zahlt für die Classic-Variante 289 Euro und für die Plus-Version 299 Euro.

Das Unternehmen in den sozialen Netzwerken

Das Unternehmen ist unter anderem in den sozialen Netzwerken vertreten. Vor allem auf Facebook ist es äußerst präsent, genauso wie auf Twitter und auf Youtube. Auf Youtube kommen die Kunden in den Genuss von praktischen How-to-Videos.

Fazit

Das Angebot des Unternehmens richtet sich an Betriebe und Unternehmen in allen beliebigen Branchen auf dem Markt, welche ihren Kunden die Möglichkeit bieten wollen, mit der Karte zu bezahlen. Das Unternehmen bietet den Kunden dabei ein umfangreiches und ausgearbeitetes System, welches die Betroffenen nutzen können und sie haben auch die Möglichkeit aus vielen unterschiedlichen Geräten zu wählen. Besonders positiv ist die Tatsache, dass die Menschen sowohl auf iOS-Geräten und auf Android-Geräten nutzen können. Dank des Services des Unternehmens und der umfangreichen Identifikation sind alle Fragen bezüglich der Sicherheit geklärt.

payleven FAQs

Gibt es bei dem Unternehmen Limits bezüglich der Transaktionen?
Mit dem Kartenleser des Anbieters können die Menschen bereits Beträge ab einem Euro akzeptieren. Der maximale Betrag beläuft sich in diesem Fall auf 10000 Euro pro Transaktion.
Mit welchen Geräten ist das System von Payleven kompatibel?
Um von dem System profitieren zu können, müssen die Nutzer eine Payleven App nutzen. Diese ist dabei sowohl mit den Endgeräten von Android und mit iOS-Geräten kompatibel. Zudem hat das Unternehmen am 26.04.2016 bekanntgegeben, dass die beiden Anbieter – das Unternehmen selbst und SumUp fusionieren. In diesem Zusammenhang müssen sich die Bestandskunden jedoch keine Sorgen machen, da beide Unternehmen ihre Produkte weiterführen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.