Kassensysteme Vergleich

Kassensysteme

Hier finden Sie alle Informationen zu Kassensystemen für den Einzelhandel und die Gastronomie. Für eine elektronische Registrierkasse ist das iPad-Registrierkassensystem eine moderne und praktische Lösung. Deshalb gehen wir ausführlicher auf die Vorschriften der GoBD / GDPdU ein und erzählen Ihnen alles, was Sie als Unternehmen darüber wissen sollten. Mit unserem kostenlosen Kaufberater finden Sie Ihr passendes Finanzkassensystem noch einfacher und schneller.

Was genau ist ein Kassensystem?

Das Kassensystem bestehen in der Regel aus mehreren Komponenten:

  • Kassenprogramm (diverse Zusatzfunktionen und Schnittstellen zu anderen Programmen)
  • Rechnereinheit
  • Display
  • Eingabegerät
  • Guten Drucker
  • Kassenschublade
  • Zusätzliche Geräte: Scanner, Kartenleser, Kundendisplay, Handhelds für Funkteilnehmer

Übrigens können viele Kassensysteme vernetzt werden, um beispielsweise in mehreren Filialen eingesetzt und zentral verwaltet zu werden.

Wo ist der Unterschied zum mobilen Kartenleser?

Dank mobiler Kartenleser (Mobile Payment) können Sie überall Zahlungen per Lastschrift oder Kreditkarte akzeptieren. Solche Kartenleser ergänzen heute viele Kassensysteme. Ob als Gastronom, Einzelhändler, Taxifahrer oder als Caterer mitten im Grünen. Sie benötigen lediglich einen Internetzugang, der jedoch praktisch überall verfügbar ist: über WLAN oder einfach über das Mobilfunknetz.

Die Anbieter von mobilen Kartenlesern sind Finanzdienstleister, die die Zahlungen mit den kartenausgebenden Instituten regeln. Am Ende stellen sie sicher, dass Sie Ihr Geld bekommen und nehmen eine relativ geringe Gebühr dafür.

Von den Mobile Payment Providern erhalten Sie eine App für Zahlungen und einen Kartenleser zum Lesen von Chip- oder Magnetstreifenkarten. Einige Geräte sind sogar für NFC geeignet.

Mit dem Kassenvergleich erfahren Sie alles Wissenswerte über die gängigsten Anbieter mobiler Zahlungskarten wie iZettle oder SumUp.

Wer braucht ein Kassensystem?

Ob Sie ein Möbelgeschäft, einen Friseursalon, einen Blumenladen oder ein lokales Unternehmen betreiben – jedes Unternehmen mit Bargeldtransaktionen benötigt in der Praxis mindestens ein Kassenbuch. Dies ist zwar gesetzlich nicht vorgeschrieben, aber durchaus sinnvoll. Aber nicht jedes Unternehmen benötigt ein Kassensystem. Ob es für Ihren Fall notwendig ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Grundsätzlich werden Kassensysteme hauptsächlich im Einzelhandel und in der Gastronomie eingesetzt. Es gibt jedoch Unterschiede: Der Handel ist nur betroffen, wenn er stationär betrieben wird; Andererseits, wer hat einen Online-Shop und seine Zahlungen, z. per Lastschrift oder PayPal, erfordert kein POS-System. In der Gastronomie sind moderne Kassensysteme längst etabliert. Und nicht nur das: Immer mehr Unternehmer nutzen Mobile Payment, um ihren Kunden ein besseres und serviceorientiertes Einkaufserlebnis zu bieten. Mobile Payment ist sowohl für Kunden als auch für Unternehmer, insbesondere für Einzelhändler, äußerst einfach und effizient. Dem Kunden wird die Möglichkeit geboten, ohne lange Schlangen an der Kasse und ohne Geldbörse zu bezahlen. Der Unternehmer profitiert von Impulskäufen und zufriedenen Kunden.

Welche Funktionen sind für Ihren Alltag mit einem Kassensystem hilfreich?

Neben der Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen sind auch die technischen Funktionen der Kassensysteme von Bedeutung. Diese schließen ein:

  • Richtige Erstellung von Rechnungen
  • Kundenmanagement
  • ERP
  • Auftragsverwaltung
  • Online-Shop-Integration
  • Automatisierte Kassenbucherstellung
  • Kartenzahlung und mobile Zahlung

Arten von Kassensystemem

Es gibt viele verschiedene Kassensysteme auf dem Markt. Diese unterscheiden sich in der Regel nach Branche oder Hardwaretyp.

Kassensysteme nach Branchen

  • Einzelhandel
  • Dienstleistungen (zum Beispiel Friseur oder Nagelstudio)
  • Gastronomie
  • Hotel

Darüber hinaus gibt es Anbieter, die als “Generalisten” mehrere Branchen abdecken, wie beispielsweise die Anbieter ready2order, orderbird oder Gastrofix.

Kassensysteme nach Hardware

1. iPad Kassensysteme

iPad Kassensysteme bieten nützliche Software für das iPad. Diese Apps verwandeln das Apple-Gerät in ein Touchscreen-Kassensystem.

Die anderen notwendigen Geräte werden über WLAN oder Bluetooth gesteuert. Für diese Systeme ist ein WLAN erforderlich.

Die meisten iPad-Kassensystemanbieter haben nicht nur ihre App im Angebot, sondern verkaufen auch komplette Hardwarepakete, einschließlich iPad, Belegdrucker, WLAN-Router usw.

Wir zeigen Ihnen eine Auswahl von iPad-Kassensystemen verschiedener Top-Anbieter:

  • ready2order
  • orderbird
  • gastronovi
  • Gastrofix
  • tillhub
  • SumUp

2. Kassensysteme mit Android oder anderen Tablets

Es gibt weltweit nicht nur Kassensysteme von Apple und damit von iPad, sondern auch eine ganze Reihe anderer Tablet-Hersteller, auf denen moderne elektronische Kassensysteme zuverlässig laufen.

Dies sind unserer Meinung nach die wichtigsten Anbieter:

  • Kasse Speedy
  • POScast
  • Paymash

3. Touchscreen-Kassensysteme (statt Tablet)

Bei Touchscreen-Kassensystemen sind Display, Verarbeitungseinheit und Eingabegerät in einem Gehäuse untergebracht. Das Display ist hier dank der Touch-Technologie gleichzeitig das Eingabegerät. Die anderen Komponenten sind modellabhängig im Gehäuse untergebracht oder sind unabhängig voneinander.

Wichtig: Viele Kassensysteme bieten optionale Versionen mit Touchscreen oder Tablet an. Das Kassensystem läuft dann über Touchscreen oder Tablet oder über beide Hardware-Varianten. Es gibt aber auch “reine” Touchscreen-Kassensysteme.

Die bekanntesten Anbieter solcher Pure-Touch-Kassensysteme sind:

  • iZettle
  • POScast
  • Vectron
  • Duratec
  • Quorion

Welche Art von Kassensystem benötigen Sie für Ihr Unternehmen?

Die Frage ist, was willst du damit machen? Wenn Sie nur grundlegende Dinge wie die Abrechnung erledigen möchten, ist eine einfache, kostengünstige Registrierkasse die beste Lösung für Sie. Wenn Sie an einer größeren Registrierkasse interessiert sind, entscheiden Sie sich am besten für ein modernes Registrierkassensystem.

In diesem Fall benötigen Sie mehrere Komponenten. Ein typisches modernes Kassensystem in der Gastronomie könnte so aussehen:

Es wird ein iPad als Terminal verwendet (Preis ca. 400 €), die entsprechende Registrierkassensoftware darauf gespielt (Preis ca. 39 € pro Monat) und
Hardware wie Bondrucker, Kassenlade, Scanner, Kartenleser und Kundenanzeige (ca. 800 €) gekauft.

Dies bedeutet, dass Sie für ein Kassensystem dieser Art einmalig rund 1.200 € zuzüglich einer monatlichen Softwaregebühr von 39 € zahlen müssen, obwohl hier möglicherweise auch Lizenzgebühren anfallen.