CASHBOARD verabschiedet sich.

Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen in CASHBOARD, die vielen angenehmen Gespräche, Ihre Zeit und zu Teilen auch Geduld. In den zurückliegenden sieben Jahren haben wir viel erreicht und konnten CASHBOARD zu der nach Kundenzahl größten anbieterunabhängigen und produktübergreifenden Geldanlageplattform Deutschlands aufbauen. Sie haben dies möglich gemacht und dafür gilt Ihnen unser herzlicher Dank.

Ein Anspruch von uns war es, neben der Unabhängigkeit auch bei den Kosten neue Wege zu gehen und auf feste Kosten für Kontoführung oder Verwaltung vollständig zu verzichten und ausschließlich eine erfolgsabhängige Gewinnbeteiligung zu berechnen. Das Modell einer unabhängigen Plattform für die private Geldanlage konnten wir leider nicht gewinnbringend umsetzen. Daher haben wir in den vergangenen Wochen Gespräche über eine erneute Finanzierung für CASHBOARD geführt, jedoch war das erzielte Ergebnis nicht ausreichend, um die Plattform in der vorhandenen Größenordnung im gewohnten Service fortzuführen. Daher müssen wir hiermit leider bekanntgeben, dass CASHBOARD den Geschäftsbetrieb eingestellt hat.

Das Wichtigste für Sie, Ihre Kontoguthaben und Anlagen sind von der Geschäftsaufgabe nicht betroffen. Jeder Kunde von CASHBOARD verfügt über ein persönliches Bankkonto und Depot bei einer unserer deutschen Partnerbanken, insbesondere der ebase. Diese werden getrennt vom Vermögen des Unternehmens CASHBOARD geführt und unterliegen Sichteinlagen der gesetzlichen Einlagensicherung bzw. sind Anlagen wie Fonds und ETFs auf dem Depot geschützt. Sofern Anlagen bei externen Anlagepartnern über CASHBOARD abgeschlossen wurden, liegen diese bei dem jeweiligen Partner und sind gemäß den Sicherungsmaßnahmen der Partner geschützt.

Auf Grund der langfristig, aber auch jüngsten ausgesprochen positiven Renditeentwicklung der Portfolios steht der Großteil der Kunden zum Teil deutlich im Plus bzw. über der Mindestrendite. Für weitere Informationen beachten Sie bitte die Hinweise zur Mindestrendite, Kapitalschutz sowie andere Leistungen von CASHBOARD (hier) im Abschnitt "Hinweise zu Mindestrendite und Kapitalschutz".

Das Team von CASHBOARD bedankt sich nochmals für Ihre Unterstützung und Treue sowie den gemeinsamen Weg, den wir gegangen sind.

Als Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Prof. Dr. Martini von der Kanzlei Leonhardt Rattunde Berlin bestellt. Bei Fragen und Anliegen können Sie sich an cashboard@leonhardt-rattunde.de wenden.

Noch offene Fragen? CASHBOARD hilft Ihnen gerne weiter.

Per E-Mail, Chat oder kostenlos telefonisch:

0800 – 70 50 501

(Servicezeiten: Montag bis Freitag von 9-18 Uhr)